grazien

   

 

Home 
vita 
termine 
inszenierungen 
theaterpädagogik 
bilanz theater 
synovia 
spielwut 
kontakt 
links 
impressum 

 

 

"Grazien - ein Leben lang"
 

Bilder unseres Lebens: An was erinnern wir uns gerne? Wann hat sich alles entschieden? Auf Spurensuche haben sich die zehn Spielerinnen der BILANZ Theatergruppe Moers begeben. Im Zentrum: Das Leben einer Frauengeneration, die den Weltkrieg miterlebte oder ins Wirtschaftswunder hineingeboren wurde.

Welche Bilder bleiben im Gedächtnis haften? Und was hat uns bis heute geprägt? Unsere Geschichten sind als Spiel mit der eigenen Biografie zu verstehen. Fremde Biografien werden zur Eigenen. Eigenes wird uns im Spiel fremd.

Wir erzählen von unseren geheimen Träumen, kleinen Peinlichkeiten und dem größten aller Abenteuer: Leben!

Mit Christa Dammers, Helga Henkel, Heidi Herzberg, Elke Massing, Barbara Müller, Karin Leslie, Magda Rumpff, Lilo Schmidt, Renate Tschirner

Regie: Ulrike Czermak

In liebevollem Gedenken an unsere am 25. Juni 2009 verstorbene "Grazie" Lilo Rüssing


Aus unserem Gästebuch:

... Vielen Dank für den wunderschönen Nachmittag...
                                                             W. und F. Meuter

... Ich bin schon etwas älter, aber noch nicht kälter, habe 10 Ehrenämter - bin fit. Aber diese langen Texte - Hochachtung!                                                                          I. Wittgen

... Es bringt so viel zum Klingen - eine versunkene Welt: Danke!
                                                               Ch. Huber

... Es war ergreifend und überraschend, wie anmutig und offen eine solche Fülle von Erfahrung dargestellt und somit geteilt wurde.
                                                                 J. Morl

...und ich habe wieder geweint...             H. Englisch

 
Presse:

"Kleine Skizzen aus der Kindheit, einer Kindheit in den Kriegsjahren, mit unerfüllten Wünschen und strengen Tabus, aber auch unbeschwerten Momenten und Schaukeln, mit denen man bis in den Himmel fliegen konnte... Die zehn Bilanz-Schauspielerinnen spielen die Lebensbilanz ungemein überzeugend und echt, es wird viel gelacht, manchmal auch nur leise geschmunzelt. Aber mehr als einmal bleibt dem Zuschauer das Lachen im Halse stecken, denn vieles, was diese herrlichen Grazien erlebt haben, deckt sich mit eigenen Erinnerungen, die plötzlich Gestalt annehmen."
                                                        
 Rheinische Post vom 30.5.2006


 

 

 


Copyright (c) 2007-2016 Ulrike Czermak. Alle Rechte vorbehalten.